Acacia dealbata Silberakazie

Acacia dealbata

Die Silberakazie

Akazien kommen in den wärmeren Gebieten der Südhalbkugel vor mit Schwerpunkt in Afrika und Australien. Mich interessiert hier am meisten die Silberakazie Acacia dealbata aus dem südöstlichen Australien, die wohl jeder von uns kennt als Mimose, wenn die Blütenstände mit diesem Namen in den Blumenläden angeboten werden. Da die Silberakazie, speziell einige ihrer Herkünfte, erhebliche Fröste vertragen sollen und auch in England bereits im Freien kultiviert wird, soll ein Auspflanzen versucht werden.

Im März des Jahres 2001 planzte ich zwei übermannshohe, vieljährige Exemplare an die Südwand meines Hauses. Leider machte in der Nacht vom 21. auf den 22. März ein Temperatursturz mit Tiefstwerten von -14 Grad meinen Plan zunichte: die bereits enthärteten Akazien froren bis zum Boden ab. Mehr als besenstielstarke Stämme erfroren einfach! Glücklicherweise gelang es mir, eine dieser Pflanzen zu retten: ich grub sie beide wieder auch, pflanzte sie in den Kübel zurück und wartete auf den Durchtieb, der bei einer der beiden auch erfolgte. Ein Jahr später hatte die Pflanze wieder eine Höhe von 2 m erreicht! Mittlerweile habe ich auch junge Sämlinge nachgezogen. Weitere Auspflanzversuche sollen folgen, diesmal in Mielkendorf bei Kiel mit etwas milderem Klima als in Ostholstein. Wichtig scheint mir ein absolut windgeschützter Standort an der Südwestseite einer beheizten Hauswand. Ansonsten sehe ich keine Überlebenschancen für Acacia dealbata.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Sicherheitsabfrage beantworten:

Welche Farbe hat ein Blatt?