Azara microphylla

Azara microphylla

Azara aus Chile

Soweit mir bekannt ist, gibt es für Azara microphylla keinen deutschen Namen. Es handelt sich um einen schattenverträglichen, immergrünen Großstrauch mit Herkunft Mittelchiles. Er kommt dort offensichtlich im Unterholz großer Wälder mit hohen Niederschlägen vor. Azara microphylla soll bis unter -10 Grad C winterhart sein.

Tatsächlich haben meine beiden Exemplare die beiden Winter 2000/2001 und 2001/2002 bis auf leichten Laubfall schadlos sowie den Winter 2002/2003 mit vollständigem Laubfall und Triebschäden überlebt. Azara eignet sich besonders für schattige Lagen. Wenig auffallend sind die kleinen, gelben, im Frühjahr erscheinenden Blüten mit deutlichem Duft.

In Chile kommen mindestens noch zwei andere Azara-Arten vor, die aber nicht so hart sein sollen. Mit ihnen habe ich noch keine Erfahrungen machen können. Es handelt sich um Azara lanceolata und Azara serrata.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Sicherheitsabfrage beantworten:

Die Mehrzahl von Gott ist: