Ficus carica die Echte Feige, Feigenbaum

Ficus carica

Die Echte Feige

Die Echte Feige, Ficus carica, stammt ursprünglich wohl aus Vorderasien, von wo aus sie jedoch schon vor sehr langer Zeit von Menschen in den Mittelmeerraum gebracht wurde, wo sie auch verwilderte. Dort ist sie nun sowohl als baumartiger Großstrauch als auch als niedriges „Krüppelgehölz zu finden.

Auch mit Feigen hatte ich noch nie Probleme bei der Überwinterung. Sie sollten an die Südwand eines Hauses gepflanzt werden, dann kann eigentlich nichts schiefgehen. Zwar frieren je nach Herkunft und Wetterlage oftmals die bereits angelegten Knospen ab, doch die Feige treibt im späten Frühling wieder aus Nebenknospen durch.

Der Strauch wird von Jahr zu Jahr schöner. Meine Exemplare entstammen sowohl einer Baumschule aus Italien als auch aus eigener Sämlingsvermehrung. Letztere werden wohl nie Früchte tragen, aber schön sind sie dennoch!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Sicherheitsabfrage beantworten:

Mehrzahl von Kopf: