Nothofagus dombeyi Jungtrieb

Jungtrieb von Nothofagus dombeyi

Immergrüne Südbuchen im Mediterrangarten

Liebe Exotenfreunde,

am letzten Wochenende habe ich drei meiner Südbuchen Nothofagus dombeyi aus Chile in den Garten gepflanzt. Als immergrüne Bäume des außertropischen Regenwaldes Südamerikas sind sie auf hohe Luftfeuchtigkeit und regelmäßige Wasserzufuhr angewiesen.

Meine ausgepflanzten Exemplare sind ca. 4 Jahre alt, ca. 1,50 Meter groß; sie standen bislang im 3 Liter Container.

Obwohl sie sehr weit im Süden von Chile beheimatet sind, so können sie wahrscheinlich schlecht Dauerfrost von unter -10 Grad Celsius vertragen. In ihrer Heimat kommen zwar Fröste vor, sogar Schneefall das ganze Jahr, aber aufgrund der ständig vorherrschenden starken Westdrift und der außerordentlich hohen Steigungsregen gibt es hier längere Dauerfrostperioden oder gar gefrorenen Boden nicht.

Von daher bin ich sehr gespannt, wie die Bäume den kommenden, hoffentlich mal wieder milden Winter überstehen.

Falls jemand von Ihnen Erfahrungen mit diesen Pflanzen hat, bitte hinterlassen Sie gerne einen Kommentar.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Sicherheitsabfrage beantworten:

Deutsches Bundesland mit Th am Anfang