Erfolgreiche Überwinterung meiner Exoten

Hallo Exotenfreunde,

ich melde mich heute mit einem Artikel, mit welchem ich behaupten kann, dass die Überwinterung meiner Exoten gelungen ist. :-) Sie haben wirklich alle den Winter überstanden. Auch die empfindlichen Kermeseichen, die Brasilianischen Araukarien, die Korkeiche, die Wollemie und selbst die erst 2015 ausgepflanzte Banane Musa basjoo erfreuen sich guter Gesundheit. Obwohl es immer noch kalt ist, zu kalt für die Jahreszeit, so lässt sich an den Exoten bereits der bevorstehende Neutrieb erahnen.

Was gibt es sonst neues im Mediterrangarten? Fast alle Kübelpflanzen durfte ich umtopfen. Hierzu habe ich erstmals ein Substraterde-Lava-Gemisch verwenden. Dadurch erhoffe ich mir eine bessere Strukturstabilität und Durchlüftung der Erden.

Desweiteren habe ich einige neue Jungpflanzen ausgepflanzt: Rhapidophyllum hystrix, Dicksonia antarctica, einige Rhododendren, usw. usw.

Und als Versuch habe ich eine Vermehrungen der Wollemie über das Abmossen und über die Steckholzvermehrung gestartet. Hierüber aber in einem gesonderten Beitrag mehr.

Alle Fotos findet Ihr in der Galerie 2016 (s. Menü). Viel Freude bei den Bildern.

LG

Kaiponcirus-trifoliata-26-03-2016-1 olive-11-04-16-1chamaerops-humilis-12-03-2016-3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte Sicherheitsabfrage beantworten:

Wie heißt die Hauptstadt Bayerns?